CARITAS FLÜCHTLINGSHILFE IN ÖSTERREICH

Wir, die Caritas, betreuen derzeit im Rahmen der Grundversorgung etwa 40 Prozent der AsylwerberInnen in Österreich – 19.500 Personen, davon mehr als 5.400 in Quartieren, die anderen werden mobil betreut. 320 der in Quartieren untergebrachten Flüchtlinge sind minderjährig und ohne Begleitung. Wir betreuen derzeit etwa jeden dritten Asylwerber in Österreich und sind damit die größte Trägerorganisation im Bereich der Grundversorgung. Zuletzt wurden auch auf dem Gebiet der Erzdiözese Wien zahlreiche neue Quartiere geschaffen – in Wien selbst, aber auch in Eggenburg, in Guntramsdorf oder in Horn.

 

CARITAS IN VÖSENDORF

In Vösendorf werden wir in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde ein mobiles Wohnquartier für insgesamt 50 Asylwerber eröffnen – darunter auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Für sie haben wir eine besondere Verantwortung. Dafür braucht es sozialpädagogische Betreuung, Freizeitgestaltung und Bildungsarbeit. So wollen wir den Jugendlichen eine gute Zukunft ermöglichen. Das mobile Wohnquartier am Areal der ASFINAG wird von der Gemeinde zur Verfügung gestellt und von der Caritas betrieben. Wir sind sehr zuversichtlich, dass es uns in Vösendorf so wie auch in Horn oder Klosterneuburg gelingen wird, Menschen, die vor Krieg und Verfolgung geflohen sind, einen Neuanfang zu ermöglichen.

KLAR IST: Niemand verlässt seine Heimat leichtfertig und ohne guten Grund. Viele Menschen, die zu uns kommen, haben Verwandte sterben sehen oder wurden selbst mit dem Leben bedroht. Viele von ihnen sind verzweifelt und hoffen auf einen Platz zum Schlafen und auf ein Leben in Frieden. Asyl ist ein Menschenrecht und jede und jeder Asylsuchende hat das Recht auf eine menschenwürdige Unterbringung bis zum Abschluss seines Verfahrens.

 

caritas Betreuung

BETREUUNG FÜR ERWACHSENE UND KINDER

Durch verschieden Angebote wie Deutschkurse, Sport, Gartenarbeit wollen wir eine Strukturierung des Tagesablaufes erreichen.

Unser Angebot

  • Unterstützung bei der Suche nach Deutschkursen und Ausbildungen
  • Überblick über die rechtliche Situation
  • Beratung und Unterstützung im Krankheitsfall (Facharzttermine, Spitäler)
  • Aufarbeitung von Flucht- und Foltererfahrungen in Zusammenarbeit mit externen PsychotherapeutInnen
  • Freizeitgestaltung
  • Kontakt zu Schulen und Kindergärten

WOHNGEMEINSCHAFT FÜR UNBEGLEITETE MINDERJÄHRIGE FLÜCHTLINGE

Die jungen Flüchtlinge sind ohne Familie nach Österreich geflohen. Oft haben sie ihre Angehörigen im Heimatland oder auf der Flucht verloren. Neben einem Dach über dem Kopf, Essen und Kleidung, begleiten die pädagogisch geschulten MitarbeiterInnen der Caritas die Kinder und Jugendlichen in ihrem Alltag. Ziel ist es den Jugendlichen, u.a. durch einen geregelten Tagesablauf und verlässliche Beziehungsangebote, Sicherheit und Selbstvertrauen zu geben, um Ihnen die Neuorientierung in einer unbekannten Umgebung zu erleichtern und in Folge Teilhabe, Ausbildung, Arbeit und somit ein selbständiges Leben zu ermöglichen.

Wie sieht der Tagesablauf aus?

Am Vormittag sind die Jugendlichen bei Deutschkursen oder in der Schule. Den Nachmittag verbringen die BewohnerInnen, wie alle anderen Kinder und Jugendlichen: Schularbeiten machen, lernen, Spiel, Sport, Zeit mit Freunden verbringen.

Unser Angebot in der WG

  • Essen, Kleidung, Hygieneartikel
  • Erstellung individueller (Weiter-)Bildungskonzepte
  • Deutsch- und Schulkurse, Lernhilfe
  • Hilfestellung bei Arzt- und Behördenwegen
  • Begleitung in schwierigen Situationen (bei negativem Bescheid im Asylverfahren, nach Diskriminierung)
  • Stärkung der Sozialkompetenz und des Selbstvertrauens
  • Freizeitangebote (Spiel- und Sportangebote, Organisation und Begleitung zu kulturellen Veranstaltungen wie Konzerten, Theater, Kino)
  • Aufarbeitung von Flucht- und Foltererfahrungen in Zusammenarbeit mit externen PsychotherapeutInnen

Was wir gemeinsam erreichen wollen

Unser wichtigstes Ziel ist es, Menschen während ihres Asylverfahrens zur Seite zu stehen und ihnen zu helfen sich in einer neuen Umgebung zurechtzufinden und gemeinsam Zukunftsperspektiven zu erarbeiten.
Nach Abschluss des Asylverfahrens unterstützen wir beim möglichst raschen Einstieg in ein eigenständiges Leben.